Insel hopping in Griechenland: Tipps fürs Kykladen-Inselhüpfen

Reisetipps für Inselhopping in Griechenland, Reiseblog aus München

Anzeige | Pressereise in Zusammenarbeit mit dem Griechenland Tourismus

Die Griechischen Inseln eignen sich ideal zum Island-hopping, sodass man die Vielseitigkeit der einzelnen Inseln in einer Reise entdecken kann. Für mich war es das zweite Mal auf einer griechischen Insel und ich bin verliebt in Land und Leute.

Zusammen mit Franni war ich vom Griechenland Tourismus eingeladen, zwei etwas unbekanntere Insel der Kykladen zu erkunden: Serifos und Sifnos.

Mehr Impressionen meiner Reisen findet ihr immer bei Instagram unter dem Hashtag #Travelix 

Tipps für 24 Stunden in Athen

One night in Athen – Athen in 24 Stunden

Wir haben eine Nacht in Athen verbracht, bevor es weiter auf die Inseln ging. Was wir von Athen gesehen haben, hat uns gut gefallen. Entgegen der Meinungen die wir vorab über Athen gehört hatten, gibt es wirklich schöne Ecken und besonders die Rooftop Bars mit Blick auf die Akropolis sind richtig toll!

Serifos Griechenland, Reiseblog aus München

Die Anreise nach Serifos und Sifnos

Die beiden  Inseln haben keinen eigenen Flughafen und sind nur mit der Fähre zu erreichen. Wir sind also von München nach Athen geflogen und haben dort eine Fähre nach Serifos genommen.

Es gibt aktuell drei verschiedene Anbieter, welche Überfahren anbieten und die Dauer beträgt zwischen 2 und 4,5 Stunden für eine Strecke. Die Fahrten sind super unkompliziert, wie eigentlich alles in Griechenland und ihr könnt online die Preise und Zeiten der Fähren vergleichen.

Auch zwischen den einzelnen Inseln fahren die Fähren und so könnt ihr super einfach Inselhopping betreiben und die Inseln wechseln oder auch Tagesausflüge machen. Von Serifos nach Sifnos braucht man keine halbe Stunde, weshalb wir diese beiden Inseln für unseren ersten Griechenland Trip ausgesucht haben.

Meine Tipps für die griechische Insel Serifos

Auf Serifo angekommen haben wir direkt  ein Auto bekommen. Es ist auf jeden Fall super praktisch einen Roller oder ein Auto zu mieten um zu den schönsten Plätzen der Insel zu gelangen und auch, um zu den Stränden zu fahren.

Wir haben im Hotel Pende Serifos übernachtet und es hat uns richtig gut gefallen. Der Stil der Zimmer ist modern und gemütlich, alles ist sehr leicht und frei gestaltet. Morgens haben wir ein tolles Frühstück auf unser Zimmer bekommen. Ich liebe das!

Serifos ist sehr ruhig, sicher und absolut überschaubar. Die perfekte Insel für einen romantischen Trip mit eurem Partner oder wenn ihr es allgemein eher ruhiger mögt. Die Gastfreundschaft ist wundervoll und man fühlt sich überall direkt sehr wohl.

Am Strand reihen sich gemütliche Lokale aneinander und in jedem einzelnen gibt es leckere Griechische Speisen.

 

Hotel Pende Serifos, Hotel auf den Griechischen Inseln Reisebloggerin Alix aus München auf den Griechischen kykladen Inseln Serifos

Die griechische Insel Sifnos

Weiter ging es mit der Fähre nach Sifnos, die überfahrt dauert nicht einmal 30 Minuten. Auf Sifnos haben wir im Gerofinkias boutique Hotel geschlafen. Das Hotel ist etwas erhöht und hat einen atemberaubenden Blick in die Ferne. Wir haben uns extra früh den Wecker gestellt um einen perfekten Blick auf den Sonnenaufgang direkt von unserer Terrasse zu haben. Einfach atemberaubend!

Sifnos ist etwas größer als Serifos und etwas belebter. Obwohl beide Inseln grundsätzlich eher ruhig sind. Wir hatten das Glück vor Ort mit Locals kochen zu dürfen, vielseitige Restaurants zu testen, Wein zu probieren und einer traditionellen Käse Produktion über die Schulter zu blicken – die Gastfreundschaft in Griechenland scheint einfach Grenzenlos. Ich habe das bereits vor einigen Jahren, bei meinem ersten Aufenthalt in Griechenland sehr zu schätzen gelernt.

Mein Fazit: Die Inseln sind kaum zu vergleichen und es fällt mir nicht leicht festzulegen, welche Insel mir besser gefallen hat. Ich denke, dass Sifnos vielseitiger ist, wenn ich mich aber spontan entscheiden müsste, dann würde ich wieder nach Serifos kommen. Ich komme auf jeden Fall wieder!

Wenn es für euch möglich ist, dann empfehle ich euch in der Nebensaison zu kommen. Die Inseln sind leer und kaum noch Touristen sind vor Ort und das Klima ist immer noch wundervoll sommerlich und sehr angenehm.

Thanks to Discover Greece 

Sonnenaufgang von der Hotelterrasse auf Sifnos im Boutique Hotel Gerofinikas Hoteltipps für die griechischen Inseln Sifnos und Serifos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.