Bo-Kaap | Kapstadt

Februar 2018 Bo-kaap, Kapstadt

Kapstadt ist wirklich eine unglaubliche Stadt und unfassbar vielseitig in negativen wie in positiven Dingen. Einerseits gibt es wundervolle Strände, die coolsten Bars und Cafes und atemberaubende Natur. Auf der anderen Seite ist aber auch unheimlich viel Armut und Leid in und um die Stadt zu finden.

Jeder der sich mit Kapstadt schon einmal auseinander gesetzt hat, sind die bunten Häuser von Bo-Kaap schon einmal in Auge gefallen. Klar, dass wir dort auch unbedingt hin fahren wollten um Bilder zu machen. Dort haben das erste Mal in unserer Zeit hier auch Kinder gebettelt und uns mehrfach angesprochen. Eine Bewohnerin eines der vielen bunten Häuser erzählte uns aber, dass diese Kinder eher auf gut Glück betteln gehen und eigentlich normale Häuser in der Nachbarschaft bewohnen. So ist es natürlich sehr schwer zu unterscheiden, wer wirklich Hilfe und etwas zu Essen benötigt und wer nicht.

Unsere Pläne für die nächsten Tage in Kapstadt

Morgen fahren wir für eine Nacht zur Safari, ich bin total gespannt und freue mich sehr. Die Meinungen sind ja etwas gespalten, besonders wenn es um Safaris rund um Kapstadt geht. Ich werde euch auf jeden Fall von meinen Erfahrungen berichten.

Außerdem wollen wir auf jeden Fall zum Boulders Beach und den Pinguinen Hallo sagen. Eventuell noch in den Botanischen Karten, zum Markt in Old Bisquit Mill in Woodstock und ganz vielleicht noch einmal zum Sonnenuntergang auf den Lions Head wandern. Mal sehen was wir noch alles schaffen in den nächsten Tagen.

Mein Outfit

Sneaker – Superga, Shirt – Kenzo, Rock – Max & Co, Clutch – Escada

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.