Beauty: „I woke up like this“ Skin-essentials

Beauty: „I woke up like this“ Skin-essentials

As i’m a person who is not blessed with a flawless skin i decided to put much more effort in this theme and i wanted to share with you my tips and what i changed. First of all the products. I used a basic nivea soft and a random cleaning from the grocery shop. Now i went to a cosmetician and got some extra motivation. As i have a combination skin it needs a special treatment.
I woke up like this. Alles andere als #flawless. Nachdem ich letzte Woche der Kosmetikerin einen Besuch abgestattet habe, durchströmte mich einen regelrechter Schub an Motivation. Nun habe ich meine Hautpflege umgestellt und bin voller Hoffnungen und Optimismus, dass sich mein Hautbild verbessert.
Meine neuen Erkenntnisse möchte ich gerne mit euch teilen, da ich mir einige „best budget“ essentials zugelegt habe. Einige Tipps von der Kosmetikerin habe ich umgesetzt und manches ist auf dem Mist der Internetrecherche gewachsen.
Kurz vorab solltet ihr euren Hauttyp kennen. Eventuell durch einen Besuch bei einem Hautarzt oder der Kosmetikerin. Wenn ihr keine besonderen Probleme habt reicht sicherlich auch ein bissen Googeln. Ich habe Mischhaut, der Schnelltest ist eigentlich wenn die Haut in der T-Zone glänzt und zu Unreinheiten neigt und an den Wangen nach dem Reinigen spannt und trocken ist. Also ein Fazit zu diesem doch recht verbreiteten Hauttyp: Richtig schön beschissen.
Diese Haut braucht also viel Pflege, die ich ihr bislang aber nie so richtig gegönnt habe. Ich gebe auch ungerne viel Geld für Produkte aus ohne zu wissen ob sie halten was sie versprechen. Bis letzte Woche habe ich eine Waschlotion von Aldi benutzt und mit Nivea soft nach gecremt. „Und da wundern Sie sich über Unreinheiten…“ sagte die Kosmetikerin hämisch und versuchte zu retten was zu retten ist. Ich übertreibe, so schlimm ist es um meine Haut noch nicht geschehen, dennoch werde ich nun andere Seiten auffahren.
Gekauft habe ich also eine neue Waschlotion, eine Reinigungsbürste um diese richtig einzuarbeiten und die Haut zusätzlich zu peelen und von Hautschüppchen zu befreien. Ein Feuchtigkeitsfluid auf pflanzlicher Basis und zu guter Letzt ein Desinfektionsmittel, falls man sich nicht abhalten kann vor heimischen Op’s.
Glücklicherweise habe ich ein recht feines Hautbild und neige nicht zu großen Poren. Ich hoffe dennoch, dass wie auf der Packung versprochen, das Feuchtigkeitsfluid mein Hautbild verbessert. Ich nutze die Produkte nun erst eine knappe Woche und habe bislang ein gutes Gefühl. Wichtig ist es natürlich auch für die Haut, genug zu trinken und gesund zu essen.
Extratipp: Dampfbad, entweder im Schwimmbad oder Zuhause selbst bedampfen;)
Wenn es euch interessiert, kann ich euch gerne über die weiteren Erfahrungen auf dem Laufenden halten.
Reinigungsbürste hier, Lavera Hautbildverfeinerndes Fluid, Wundspray (desinfektion) hier, Alterra Reinigungslotion via Rossmann

Beauty: „I woke up like this“ Skin-essentials

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.