How to Hygge

Beautyblog aus München

In Zusammenarbeit mit S. Oliver Fragrances

How To Hygge – Der Trend aus Norwegen kommt zu uns

Der ‚hygge‘-Trend kommt aus den nordischen Ländern nach Deutschland und ist genau nach meinem Geschmack. Es geht um Gemütlichkeit, Wohlbefinden und dem Gefühl von Zuhause. Durch meinem Beruf und meine Neugier bin ich recht häufig unterwegs und so habe ich über die Jahre gelernt, dass das Gefühl von Zuhause nicht zwingend mit einem Ort in Verbindung steht. Mittlerweile kann ich mich an vielen Orten sehr wohl fühlen und das Gefühl von Ruhe und der inneren Ausgeglichenheit aus vielen anderen Dingen ziehen.

Der neue Duft „So Pure“ von S. Oliver ist genau von diesem wohligen Gefühl inspiriert. Frische, Leichtigkeit und das authentische Gefühl man selbst sein zu können, um sich in seiner Haut einfach wohl zu fühlen. Da es keine richtige Übersetzung zu dem Wort hygge gibt, habe ich ein paar Tipps für euch, wie ihr das Hygge-Gefühl erzeugen könnt, egal ob zuhause oder unterwegs.

How to hygge – at home
  • Das Gefühl von Geborgenheit hat für mich sehr viel mit den richtigen Menschen zu tun. Gemütliche und qualitative Zeit mit Familie und Freunden verbringen, bei guten Gesprächen, gutem Essen und guter Stimmung.
  • Mit warmen und indirekten Licht, kuscheligen Kissen und Decken könnt ihr ganz schnell für Gemütlichkeit sorgen. Lichterketten und Kerzen sind auch perfekt für das Hygge Gefühl im Herbst.
  • Ich empfehle euch zudem Podcasts und Hörspiele, einfach Sonntag Nachmittag die Augen schließen und relaxen. Ohne auf einen Display zu starren oder ein Buch lesen zu müssen.
  • Warme Getränke sind ein weiterer Faktor um das richtige Gefühl zu erzeugen. Heiße Schokolade, Tee oder im Winter auch Glühwein sind einfach absolut gemütlich.
How to hygge – to go
  • Anstatt Abends noch alle Apps zu checken oder Mails zu beantwortet, den Abend ohne irgendeinen Bildschirm verbringen. Lest ein Buch oder Magazin, hört Musik mit einer heißen Schokolade oder einem Glas Wein. Ich muss mich manchmal zwingen ein Magazin zu lesen ohne zwischendurch ständig auf mein Handy zu schauen.
  • Ich verbinde das Gefühl von zuhause auch mit Düften. Toll sind Duftkerzen, gewohnte und angenehme Parfums oder Waschmittel. Frisch gewaschene Kleidung im Koffer und einen Lieblingsduft in der Handtasche, sind meine Geheimwaffen für „hygge to-go“. Auf reisen nehme ich wirklich immer nur ein Allrounder Duft mit, der schön leicht und diskret ist und somit tagsüber als auch Abends funktioniert.
  • Die kleinen Fläschchen des S. Oliver „So Pure“-Duftes eignen sich auch perfekt für die Handtasche und das Handgepäck und verleihen unterwegs das Hygge Gefühl „to go“.
  • Für die Gemütlichkeit und Geborgenheit auf Reisen packe ich mir immer eine Jogginghose und mindestens einen Kuscheligen Sweater ein. Besonders wenn man unterwegs in ein fremdes Hotelzimmer kommt, will man es gemütlich haben und auf keinen Fall frieren in der Nacht.
Hier geht es zu den Düften von S.Oliver

Weniger ist mehr und so verschmelzen die zarten „So Pure“-Düfte, die es für Frauen und Männer gibt, angenehm mit der Haut. Es geht darum sich wohl zu fühlen und gut zu duften, aber sehr dezent. Die Düfte von S. Oliver sind die idealen Begleiter für den Alltag, um nicht aufdringlich aber gepflegt zu wirken.

S. Oliver Düfte So Pure

S.Oliver SO PURE

Kopfnote: Efeu, Kalamansi, Apfel

Herznote: Freesie, Jasmin, Kaschmirholz

Fondnote: Ambrox, Moschus, Sandelholz

Alix Modeblog und Beautyblog aus München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.