Hey Cathy

Hey Cathy

Okay, Sonntagspostings überlasse ich normalerweise denen, die es können. Diejenigen, die gerne über Emotionales schreiben und uns einmal in der Woche eine Gänsehaut unter den Ärmel zaubern. Wie Angela zum Beispiel, die Mutter Theresa des Sonntagspostes.

Ich habe nur die Kategorie „Gedanken“ ins Leben gerufen, um immer dann, wenn mir etwas unter der Brust brennt worüber es sich zu „senfen“ lohnt es einfach tun kann. Heute ist wieder so ein Tag, zufällig der Sonntag, an dem es Senf von meiner Seite gibt. Und zwar eine Art offener Brief an und für Cathy Fischer. Die für mich eine Art von Mensch verkörpert die Deutschland nicht leiden kann. Vielleicht auch ein bisschen dieses „Tall Poppy“- Syndrom verkörpert. Die „einfach“ ein hübsches Mädchen ist, welches auch noch Glück hat. Geht gar nicht, in den Augen der Gesellschaft. Zumindest hier in Deutschland. Cathy ist hübsch, schlank, hat lange Haare, Abitur, einen Fußballweltmeister (Frauenschwarm) zum Partner…zu viel für Deutschland und Grund genug für Hass.

Ich kenne Cathy nicht, ich kann nicht sagen ob sie meine beste Freundin wäre oder ich nicht mit ihr auf einer Wellenlänge wäre. Aber keiner kann das, ohne sie persönlich zu kennen. Warum also urteilen? Warum so übertrieben urteilen? Ein anderes Beispiel ist auch Liliana Nova (ehem. Matthäus). Überdurchschnittlich hübsch und unter anderem auch dadurch erfolgreich und unbeliebt, zumindest in Deutschland.

Dennoch ist bekannt werden meistens nicht die Schwierigkeit, jedoch erfolgreich zu bleiben ist die Leistung und die eigentliche Kunst. Ich denke wir können uns kaum vorstellen, wieviel Überwindung es Cathy gekostet hat bei let’s dance teilzunehmen, nach all der Häme die sie nach ihrem unglücklichen Bild Auftritt hatte. Einmal was Blödes gesagt, schon freuen sich alle. Die „Spielerfrau“ bestätigt jedes Klischee. Haha- so perfekt ist auch sie nicht.

Es ist zum Glück eh ein großes Thema, das anonyme Mobbing im Netz. Es geht leichter von der Hand, als das Mobbing im Realen Leben. Manchmal geht es auch ineinander über, weniger schmerzhaft ist es aber sicher nicht. Ich denke auch, dass die Opfer die ganzen Tweets und Kommentare lesen, ein Fakt den die Autoren sicher oftmals gerne ausblenden. Und egal wie stark man ist, irgendwann verletzt es jeden in einem schwachen Moment.

Ich habe zum Glück in meinem Leben nie Mobbing erfahren und auch im Netz nie einen Shitstorm entfacht. Es wurde wohl immer nur leise und im Kleinen über mich gelästert. Bis zu meiner Shopping Queen Woche, neben all dem tollen und netten Feedback hätte ich nie erwartet, dass man sich so heftig an mir stoßen könnte. Auf der Facebook Seite geht es aber rund: Jede Kandidatin wird auseinander genommen und es gibt Dinge zu lesen, die man sich in seinen schlimmsten Träumen nicht denken könnte. Ich habe es ‚einfach‘ ignoriert- die beste Entscheidung.

Zurück zu Cathy. Eine Runde „let’s dance“ für sie, dann das Aus. Mit einem vernichtenden Urteil der Twitter „Gemeinde“.

Liebe Cathy, ich sage es noch einmal: Neid ist leider eine Form der Anerkennung. Vielleicht sogar die Größte.

Einen schönen Artikel findet ihr auch hier 

  1. Sehr schöner Arikel!
    Jaaa, die Sache mit dem Neid…ich glaube manche Dinge werden sich ändern, egal was wir erleben. Vielleicht sind wir Menschen so…
    Aber freut mich sehr dass du uns mitteilst was dir so im Kopf herumschwirrt, Liebes :) <3
    Genieße deinen Sonntag noch!

    Liebste Grüße
    Mina von http://www.minamia.de

  2. Ein toller Blogpost. Neid ist glaube ich mit die schlechteste Eigenschaft der Menschen, den sie lässt die sie böse und immer unzufriedener mit sich selbt werden. Besonders hier in Deutschland fällt mir dies auf. Ich finde, wenn man mit seinem Leben unzufrieden ist und immer nur neidisch auf den Erfolg und das Tun von anderen ist, sollte man vielleicht seinen eigenen „Arsch“ hochbekommen und anfangen, etwas an sich selbst zuändern. Cathy tut mir Leid, denn das hat sie nicht verdient, aber wie du schon meinest. Neid muss man sich erarbeiten und ist leider eine Art der Anerkennung – vielleicht sogar die Größe.

    Liebste Grüße
    Luise | http://www.just-myself.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.